Weltweit beschäftigen sich Forscher mit den gesundheitsfördernden Aspekten von Vibrationen und untersuchen die positiven Effekte mechanischer Schwingungen. Das grundlegende Prinzip des Vibrationstrainings lässt sich vereinfacht damit beschreiben, dass der Körper auf das von dem Gerät erzeugte Vibrieren mithilfe seiner Muskeln reflexartig reagiert.

Die mechanischen Vibrationswellen wirken bis tief in den Bewegungsapparat und stimuliert auch schwer erreichbare Muskelgruppen. Das ermöglicht ein intensives und effizientes Training ohne Anstrengung. Gemeinsam mit unserem Netzwerk aus Forschern, Medizinern und Ingenieuren entwickeln wir Technologien und medizinische Geräte, die auch in Krankenhäusern und Rehaeinrichtungen genutzt werden.

Wirbelsaeule

Mit Medizinern entwickelt

Seit über 10 Jahren entwickeln wir zusammen mit Forschern, Ingenieuren und Ärzten 
Medizingeräte für Kliniken, Therapeuten und Patienten.

Vibinnovation Inoroll Forschung Entwicklung Medizinisch

Der Einsatz von Vibrationstraining hat sich in den letzten zwanzig Jahren zu einer effektiven Trainings- und Therapiemethode entwickelt. Studien haben bewiesen, dass Vibrationstraining eine sinnvolle Anwendung zur körperlichen Ertüchtigung sein kann.

Neben Therapiemöglichkeiten zur Frühmobilisation in der Intensivmedizin unterstützt die neuromuskuläre Stimulationstherapie nachweisbar die Lösung schmerzhafter Verspannungen der Rücken- und Schultermuskulatur,  beugt der Verfilzung der Faszien vor und verbessert Durchblutung und Stoffwechsel.

Original inoroll® und Zubehör im Shop