Hat selbst auf jede Frage die passende Antwort: die inoroll.

Was kostet die inoroll? #

Die inoroll kostet 219 € zzgl. Versandkosten. Weitere Informationen findest du in unserem Web Shop. Alle Rollen werden in Manufakturarbeit ausschliesslich in Deutschland aus hochwertigen Komponenten gefertigt. Die besondere Langlebigkeit der Rolle rechtfertigt den Preis: Die inoroll ist deine Rolle fürs Leben!

Mit wieviel kg kann ich die inoroll belasten? #

Die Belastung der inoroll ist auf 120 kg ausgelegt. 

Wie kann ich die inoroll reinigen bzw. desinfizieren? #

Deine inoroll besteht aus hochwertigem Skai® Synthetikleder nach DIN EN 4102 und ist somit sehr hygienisch. Auch Oberflächen in Arzt- und Therapiepraxen werden mit diesem Material ausgestattet.

Reinige die inoroll ganz einfach mit handelsüblichen Reinigungsmitteln oder Desinfektionsmittel, verwende dabei aber keine ätzenden Flüssigkeiten!

Macht die inoroll laute Geräusche? #

Du wirst lediglich ein leichtes Geräusch wahrnehmen. Verwende beim Training auf glattem Boden wie Parkett oder Holzboden eine Gymnastikmatte, Decke oder ähnliches als Unterlage. 

Können auch untrainierte Menschen problemlos mit der inoroll arbeiten? #

Selbstverständlich, auch Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit oder schlechtem Koordinationsvermögen können die Vorteile des Vibrationstrainings mit der inoroll nutzen. 

Der große Vorteil deiner inoroll ist, dass du sie aktiv oder passiv nutzen kannst. Die Übungen für das aktive Training sind einfach zu erlernen und liegen deiner Rolle als Poster bei. Viele Übungen lassen sich im Sitzen oder Liegen durchführen. 

Für die passive Anwendung musst du lediglich die Rolle anschalten und an deinem Körper platzieren - so kannst du dir ganz bequem auf dem Sofa oder im Büro etwas Gutes tun.

Das Training erfordert nicht viel Kraft oder Dynamik und ist dabei dennoch enorm effektiv.

Übungen & Anwendungen ansehen

Was ist der Unterschied zu herkömmlichen Faszienrollen?  #

Die inoroll wurde zunächst als Hilfsmittel für die Therapie mit primärem Fokus auf die Anwendung bei Rückenbeschwerden entwickelt. Dafür wurde sie als alltagstaugliches Produkt vom „Aktion Gesunder Rücken e.V.“ ausgezeichnet. Weitere Empfehlungen erhielt sie bereits vom Bundesverband der Deutschen Rückenschulen.

  1. 100% Made in Germany, Herstellung in Manufaktur-Fertigung
  2. In jeder Altersgruppe nutzbar, auch ohne aktives Training
  3. Schmerzfreie Anwendung dank weichem Schaummantel
  4. In Zusammenarbeit mit Ärzten und Therapeuten entwickelt
  5. Wirksamkeit durch klinische Studien belegt
  6. Bis zu 5 Stunden Betriebszeit
  7. Variable Anwendung durch zwei verschiedene Faszienaufsätze

Wie lange darf ich mit der inoroll trainieren? #

Bitte schaue dazu in die einzelnen Übungen im Trainingsposter. Jede Übung sollte ca. 10 Mal wiederholt werden. Ungeübte sollten 5 Tage in der Woche trainieren und 2 Tage pausieren, damit keine Gewöhn-Effekte eintreten.

Die passiven Übungen solltest du nicht länger als 5 Minuten je Position durchführen. Ansonsten folgst du am Besten den Signalen deines Körpers - wenn dir eine Übung unangenehm ist, kannst du sie jederzeit beenden oder eine andere Position an deinem Körper ausprobieren. 

Gibt es bei Verwendung der inoroll Kontraindikationen? #

Bei einem Verdacht auf Kontraindikationen solltest du vorher unbedingt einen Arzt oder Physiotherapeuten zu Rate ziehen, der ausreichend theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrung mit Vibrationstraining hat. Im Zweifelsfall kannst du einen Experten in unserem medizinischen Beirat konsultieren.

Kontakt

Bitte nicht anwenden:  #

  • Bei Schwangerschaften, sowie 6 Monate nach der Geburt 
  • Bei Verdacht auf entzündliche Thrombose
  • Bei entzündeten Krampfadern
  • Nach Operationen, besonders im Bereich von frischen Wunden
  • Herzschrittmacher nur in Absprache mit einem Facharzt
  • Bei frischen Implantaten bis zu 12 Monate in Absprache mit dem Facharzt
  • Bei Krebs- und Tumorerkrankungen 
  • Bei akuten Entzündungen 
  • Fortgeschrittener Osteoporose
  • Bei einem Verdacht auf ein Nervenkompressionssyndrom